Masterarbeit:
IoT Privacy Shield for Smart Homes

Das sogenannte Internet der Dinge (IoT) nimmt fortschreitend Einzug in den Alltag. Ein typisches Kommunikationsmodell solcher meist eingeschränkter Systeme ist eine einfache Client-Server-Verbindung mit einem meist externen Cloud-Dienst eines Dienstleisters. Dabei sendet das IoT-Gerät Informationen und bekommt unter Umständen Steuerbefehle zurück. Ein einfaches Beispiel hierfür ist eine intelligente Heizungssteuerung welche Verbrauchsdaten an den Energieanbieter sendet und Einstellungen oder Updates gesendet bekommt (sogenannte Smart Meter).

Doch obwohl mit dieser Entwicklung Vorteile verbunden sind, wirft sie die Frage nach dem Schutz der Privatsphäre auf. Sind Daten über den Stromverbrauch oder Energiebedarf schützenswert? Sollten Sensordaten einer Smart Watch, wie Position, Herzschlag oder Schlafgewohnheiten ungefiltert in die Cloud geschickt werden?

Diese Arbeit soll die Möglichkeit untersuchen, mit Hilfe von sogenannten IoT-Platformen (oder IoT Middleware) einen Privacy Shield zu entwickeln. Dieser soll die Daten, welche die administrative Domäne verlassen, untersuchen und auf Basis geeigneter Schutzklassen filtern oder sinnvoll verschleiern.

Die Arbeit ist Teil des Forschungsprojektes The Embedded Multicast Security Lab.

Aufgaben:

Startlektüre:

Anforderungen:

Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei Jan Schmidt oder Tobias Guggemos.

Aufgabensteller:
Prof. Dr. D. Kranzlmüller

Dauer der Arbeit:

Anzahl Bearbeiter: 1

Betreuer:


Last Change: Fri, 19 May 2017 16:33:10 +0200 - Viewed on: Wed, 12 Dec 2018 21:39:53 +0100
Copyright © MNM-Team http://www.mnm-team.org - Impressum / Legal Info  - Datenschutz / Privacy